Impressum | Drucken

Höhere Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales
Vollzeitschulform - 2-jährig

Unser vorrangiges Ziel ist es, Schüler/ innen innerhalb von zwei Jahren zur Fachhochschulreife zu führen. Die theoretischen und praxisorientierten Inhalte bereiten auf eine Ausbildung im pflegerischen, therapeutischen, medizinischen und medizintechnischen Berufen bzw. Studium vor.

Eingangsvoraussetzungen
• Fachoberschulreife
• Versetzung in die gymnasiale Oberstufe nach Klasse 9

Praktika
24 Wochen im Bereich Gesundheit und Soziales vor, während und nach der schulischen Ausbildung. Davon sind acht Wochen integriert in den Unterricht durch Fächer im berufsbezogenen Lernbereich und durch berufspraktische Unterrichtseinheiten im Differenzierungsbereich.
Nach Einzelfallprüfung durch die Schule können auch Berufszeiten, Erziehungszeiten, FSJ, BFD und weitere Tätigkeiten als Praktikumszeiten angerechnet werden.

Unterrichtsfächer
Die klassischen Fächer Mathematik, Deutsch, Englisch, Politik/Gesellschaftslehre, Religion, Biologie, Wirtschaftslehre und Sport werden durch Fächer des fachlichen Schwerpunktes (Sozial- und Erziehungswissenschaften, Gesundheitswissenschaften, Fachpraxis Pflege mit Übungen, Sozialpädagogische Praxis mit Übungen) und durch Angebote im Differenzierungsbereich (zur Zeit Sportgerontologie, Ernährungslehre und Kunst) ergänzt.

Besonderheiten
Möglichkeit des Erwerbs verschiedener Zertifikate im Fach Sportgerontologie
( Ü-Leiter C-Lizenz Schwimmen, 1. Hilfe, Rettungsschwimmen etc.)

Anschlussmöglichkeiten
• Studium an allen Fachhochschulen und integrierten Gesamthochschulen
• Ausbildung z.B. als Gesundheits- und KrankenpflegerIn, AltenpflegerIn, PhysiotherapeutIn, ErgotherapeutIn, Heilpädagoge/Heilpädagogin, Hebamme
• Berechtigung zum Besuch der Fachschule des Sozialwesens - Fachrichtung Sozialpädagogik (Erzieherausbildung)
• Seiteneinstieg in Klasse 12 des Beruflichen Gymnasiums

Bei Interesse und/ oder Fragen wenden Sie sich gerne an den zuständigen Bildungsgangleiter Uwe Hüttemann,
T. 02941/ 752-140 oder per E-Mail an Uwe.huettemann@ini.de.

 

INI Berufskolleg
Südstraße 18
59557 Lippstadt

Lindenstraße 9-13
59581 Warstein

Kontakt:
Beate Straßl (Schulsekretariat)

Telefon: 02941 752-140
oder    : 02902 8066-17
Telefax: 02941 752-222
e-mail: berufskolleg@ini.de

Schulleitung: Fritz Henneböhl

Wenn Sie sich  persönlich bei uns beraten lassen möchten, können Sie auch gerne samstags in der Zeit von 9:00 - 12:00 Uhr alleine oder mit Ihren Eltern zu uns kommen.

Aktuell: Auf der Internetplattform der Bundesagentur für Arbeit finden Sie speziell für (Fach-) Abiturienten den neuen abi-powertest, einen kostenlosen interaktiven Berufswahltest: www.abi.de . Hier kann man seine Interessen und Fähigkeiten testen lassen und bekommt Vorschläge, welche Tätigkeiten und Berufe am besten zu einem passen.

Aktuelle Aktionen unseres Berufskollegs und aktuelle Informationen aus dem INI-Firmenverbund finden Sie hier.